Der Genuss, der in schrumpeligen Früchten steckt.

Und haltbare Beeren-Eiswürfel.

Auch unsere Früchte neigen dazu, schrumpelig zu werden. Sie gehen vergessen oder man merkt, dass der Kauf einer ganzen Wassermelone vielleicht doch etwas zu ambitioniert war. Kein Problem! Hat man gerade keine Lust auf eine Frucht, lässt sie sich in eine wunderbare Beilage verwandeln. Die Avocado als Butter für ein Fleischgericht oder der Ananasstrunk als Geschmacksverstärker für ein Schmorgericht. Süsses mit Salzigem zu verbinden, hat einem Gericht schon immer extra Pepp gegeben.

Vinaigrette

Stangensellerieresten (Stängel und Blätter) fein schneiden, mit Limettensaft und Öl mischen, würzen. Tomaten- oder Melonenwürfeli daruntermischen. Mit einem Blattsalat mischen oder auf gerösteten Brotscheiben servieren. Tipp:

Statt Melone Ananas verwenden.

Avocadobutter

1 reife Avocado mit 100 g weicher Butter und Zitronensaft gut verrühren, würzen, nach Belieben mit fein geschnittenen Kräutern (Petersilie, Basilikum) verfeinern. Die Butter passt zu grilliertem Fleisch, Fisch oder Kartoffeln.

Ananasstrunk

Ananasstrunk nicht wegwerfen sondern in Stücke geschnitten in einem Schmorgericht mitkochen.

Beeren-Eiswürfel

Beeren mit Wasser in Eiswürfelbehältern gefrieren. Als dekorative Eiswürfel verwenden.

Milchreis oder Porridge 

Milchresten, falls nötig mit Wasser ergänzt, mit Reis oder Haferflocken bei kleiner Hitze zu einem Brei köcheln (Verhältnis 4:1). Den Brei mit etwas Salz und Zucker, evtl. Zimt oder Vanille verfeinern. Mit frischen Früchten oder Kompott servieren, eignet sich prima für Obstresten.

Du siehst: Aus schrumpeligen Früchten lässt sich so einiges zaubern. En Guete!

Diese Tipps stammen aus dem Betty Bossi Ratgeber «Restenlos geniessen»