Grosis Geheimtipp für altes Brot und alte Früchte: süsser Brotauflauf

Zum Zmorge, Zmittag, Znacht oder als Dessert.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10–20 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Anzahl Personen: 2



Dieses leckere und einfache Rezept stammt aus einer Zeit, in der noch alle Lebensmittel verbraucht werden mussten. Der süsse Brotauflauf ist simpel, schmackhaft und nährend. Und das Beste? Er ist optimal geeignet, um deine nicht mehr frischen Früchte und dein altes Brot in ein tolles Gericht zu verzaubern!

Zutaten

300 g Altes hartes Brot
3–4 dl Milch
2 Eier
Etwas Zucker
Etwas Zimt
Reste vom Früchtekorb (zum Beispiel Äpfel und/oder Birnen und/oder Bananen)

Zubereitung

Ein Klassiker aus der traditionellen Küche! Die meisten von uns kennen den Brotauflauf kombiniert mit Äpfeln. Natürlich darf man auch hier mutig und kreativ sein! Denn es gibt kaum eine Frucht, die nicht in den Brotauflauf passt. Als Beispiel: schrumplige Äpfel und fleckige Bananen? Zusammen mit altem Brot ergänzen sie sich wundervoll zu einem genussvollen Dessert! Also los gehts:

Zuerst muss das alte Brot in kleine Würfel geschnitten und in eine Backform gegeben werden. Auch die Früchte müssen klein geschnitten und dazugemischt werden.

Anschliessend Milch (pflanzliche oder tierische), Eier (oder Ei-Ersatz), Zucker und Zimt gut verrühren und darübergiessen und etwas warten, bis das Brot die Milch aufgesogen hat.

Die Backform in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen schieben und für etwa 35 Minuten backen. Wenn die Früchte schön weich sind und die Oberfläche etwas knackig, ist der Auflauf bereit zum Servieren.

Zucker darf gerne auch mit anderen Süssungsmitteln ersetzt werden. Honig zum Beispiel eignet sich zwar nicht für in die Milch, aber dafür am Ende für obendrauf! Viel Spass beim Ausprobieren! En Guete!