Spargel-Fladen mit altem Brot.

Noch mehr Grund, sich über übrig gebliebene Brotscheiben zu freuen.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 25 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Anzahl Personen: 2



Schon erstaunlich, was man aus übrig gebliebenen Brotscheiben so alles zaubern kann. Zum Beispiel diesen knusprigen und dennoch saftigen Fladen aus Brot, belegt mit Gemüse. So fein können Resten schmecken.

Zutaten

150 Gramm Brot, Brötli oder Zopf, in Scheiben, oder Toastbrot
80 Gramm Schinken oder Speck in Tranchen
250 Gramm Halbfett- oder Rahmquark
2 Esslöffel geriebener Käse
1 Bio-Zitrone (nur wenig abgeriebene Schale)
1/4 Kaffeelöffel Salz
500 Gramm grüne Spargeln, unteres Drittel geschält, schräg in feinen Scheiben
1 Esslöffel Öl
1/2 Kaffeelöffel Salz
Etwas Pfeffer
2 Esslöffel geriebener Käse

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Brot in Scheiben schneiden, dicht nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Schinken darauf verteilen.

Quark, Käse und Salz verrühren, von der Zitrone wenig Schale dazureiben, Masse auf dem Schinken verteilen.
Von den Spargeln unteres Drittel schälen, schräg in feine Scheiben schneiden. Spargeln mit Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen, auf dem Quark verteilen, Käse darüberstreuen.

Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des Ofens.

Resten-Tipps

Statt Spargeln Zucchini, in Scheiben, oder anderes Gemüse (z. B. Fenchel, Peperoni oder Rüebli), fein geschnitten oder an der Röstiraffel grob gerieben, verwenden.

Statt Quark Frischkäse, mit wenig Milch oder Wasser glatt gerührt, oder Crème fraîche verwenden.


Dieses Rezept stammt aus dem Betty-Bossi-Ratgeber «Restenlos geniessen»