Dörren für Profis – Fruchtleder

Oder Süsses für Schlemmer

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10–20 Minuten

Kochzeit: 300 Minuten

Anzahl Personen: 1–4



Mit alten Äpfeln lernt man dörren! So oder ähnlich lautet ein Sprichwort. Überrasche deine Familie und Freunde mit einer zuckersüssen, zuckerfreien Süssigkeit! Eine leckere Nascherei für Obstliebhaberinnen und passionierte Dörrer. Und so schwierig kann die Zubereitung wohl nicht sein, wenn es dafür nur drei Zutaten braucht. Nur etwas Geduld sollte man mitbringen!

Zutaten

3 Bananen
150 g Himbeeren
Etwas Honig oder Reissirup

Zubereitung

Alle Zutaten mit einem Standmixer verrühren, bis die Konsistenz einem dicken Smoothie ähnelt. Achtung! Versuche dem Drang zu widerstehen, alles jetzt schon zu trinken! Honig, Birnel oder andere Süssungsarten sind optional. Denn je reifer die Früchte, die du verwendest, desto süsser dein Fruchtleder. Fruchtleder benötigt also keinen zusätzlichen Zucker, sondern im besten Fall deine überreife Banane (du erkennst sie an den braunen Flecken!).

Ist die Masse zu dick, kannst du etwas Wasser beigeben. Falls sie zu dünnflüssig ist, hilft eine weitere Banane. Du kannst hier aber auch experimentieren: Pürierte Nüsse wie Cashewkerne, Mandeln oder Haselnüsse eignen sich ebenfalls zur Verdickung.

Die Mischung anschliessend auf einem Backblech verteilen. Sie sollte überall etwa 1 cm dick sein, damit sie gleichmässig trocknen kann. Das Blech in einen auf 50 °C vorgeheizten Ofen schieben und mindestens 5 Stunden trocknen lassen. Den Ofen am besten mit einem Kochlöffel noch einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit der Masse besser entweichen kann.

Nach etwa 5 Stunden sollte das Fruchtleder aus dem Ofen genommen werden. Fühlt sich die Oberfläche klebrig an, kann man es für weitere 30 bis 60 Minuten in den Ofen schieben.

Im Dörrautomaten kann man die Früchte noch schonender verarbeiten. Die Vorbereitungen können eins zu eins von oben übernommen werden, man sollte nur etwas mehr Zeit einplanen. Etwa 8 Stunden bei 45 °C stellt sicher, dass alle Vitamine und Nährstoffe der Früchte weiterhin im Fruchtleder enthalten sind.

Wenn das Fruchtleder fertig ist, müsste sich die Oberfläche glatt und seidig anfühlen. Dann schneidest du es in die Form zu, die dir gefällt. Ob kleine Rechtecke oder Quadrate: Du bist absolut frei. Du kannst das Fruchtleder dann auch aufrollen, so lässt es sich besonders gut knabbern.

Ein kleiner Tipp noch: Möchte man Fruchtleder aus Äpfeln oder Birnen machen, empfiehlt es sich, aus den Früchten erst einen Kompott zu kochen, bevor man sie in den Mixer gibt. So wird das Fruchtleder nicht brüchig.

Und auch bei diesem Rezept gilt: Sei mutig und nutze deine Kreativität! Erdbeere und Basilikum? Interessant! Äpfel und Vanille? Warum nicht? Oder doch lieber eine Prise Cayennepfeffer?