Altes Brot wiederbelebt: die Brot-Lasagne

Zaubere aus hartem Brot eine neue Variante des italienischen Klassikers.

Zeitbedarf

Vorbereitung: 10 - 20 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Anzahl Personen: 4



Mal ehrlich, die meisten von uns kaufen dauernd Brot. Vollkornbrot, Weissbrot, Dinkelbrot, Weggli, Bürli und vieles mehr. Hauptsache schön frisch soll es sein. Doch was tun, wenn du mal wieder zu viel gekauft hast und das Brot hart in der Ecke deiner Küche liegt? Überhaupt kein Problem! Aus hartem Brot lassen sich unzählige Gerichte zaubern. So entsteht aus deinem ehemals fluffigen Zmorge-Weggli eine Lasagne zum Znacht: die Brot-Lasagne.

Zutaten

1 Deziliter Rahm (auf Milch- oder Pflanzenbasis)
1 Deziliter Tomatensauce
3 Deziliter Milch oder Pflanzenmilch
3 Eier (oder Ei-Ersatz)
2 gehackte Knoblauchzehen
Etwas Italienische Gewürzmischung
Etwas Salz & Pfeffer
300 Gramm Tomaten oder zu viel gekochtes Gemüse
1 Bund Basilikum
3 Weggli oder Mütschli oder 300 g hartes Brot
0.5 Deziliter Olivenöl
100 Gramm Raclettekäse oder veganer Käse

Zubereitung

Gleich zum Rezept:

Backofen auf 180 °C vorheizen.
Guss: Alle Zutaten bis und mit Pfeffer in einer Schüssel gut verrühren.
Basilikum waschen. Einige Blätter für die Garnitur beiseitelegen. Den Rest klein schneiden und in den Guss geben.
Brot in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln.
Tomaten würfeln oder Gemüse etwas zerkleinern.
Gratinform (ca. 25 cm) mit 1 EL Olivenöl einfetten.
Lagenweise Brotscheiben und Tomaten/Gemüse schichten.
Den Guss darübergiessen.
Mit Käse belegen.

Backzeit:

40 Minuten in der Mitte des Ofens.
Nach dem Abkühlen mit Basilikum garnieren.

Tipp:

Anstelle einer Gratinform 4 Weckgläser à 5 dl befüllen. Nach dem Backen die Gläser sofort mit einem Gummiring und einem Deckel verschliessen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Im Kühlschrank sind die Gläser so für ca. 4 Wochen haltbar.

Hunger? Einfach öffnen und nochmals kurz in den Ofen schieben..

Beim Öffnen auf Schimmel prüfen.